Winterzeit - Infektionszeit
Winterzeit - Infektionszeit 
Die Lunge und das Bronchialsystem sind die wichtigsten Eintrittspforten für Infekte. Gerade in den nasskalten Monaten nimmt die Zahl der Atemwegsinfektionen deutlich zu. Die akute Bronchitis ist sowohl beim jungen, als auch beim alten Menschen die häufigste Atemwegserkrankung. Sie wird meistens durch Viren hervorgerufen und beginnt mit einer einfachen Entzündung von Nase und Rachen. Hauptbeschwerden sind ein trockener oder produktiver Husten mit klarem Auswurf. Die Erkrankung heilt in der Regel ohne weitere medikamentöse Massnahmen aus.
 
Gelegentlich kommt es im Laufe einer akuten, virusbedingten Bronchitis, zu einer bakteriellen Superinfektion, die erkennbar ist an einer Verfärbung des Auswurfs. Besonders gefährdet sind Menschen mit einer chronischen Lungenerkrankung, die sich unter der Infektion häufig verschlechtert. Wenn Sie an einer chronischen Lungen- oder Atemwegserkrankung leiden, sollten Sie besonders die Auswurfmenge sowie die Farbe des Auswurfs beachten. Eine gelbgrüne Verfärbung weist häufig auf eine eitrige Superinfektion hin. Bei einem solchen Verlauf nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt mit ihrem Arzt auf, um mit ihm die Notwendigkeit weiterer Arzneimassnahmen zu besprechen.
 

WAS KANN ICH TUN?

 
Das wichtigste ist insbesondere in der nasskalten Jahreszeit eine gesundheitsbewusste Lebensweise:
Ernährung - viel frisches Obst und Gemüse, Hülsenfrüchte
ausreichende körperliche Bewegung
wenig Alkohol 
Verzicht auf Tabakrauchen 
regelmässiger Saunabesuch (wer es gut verträgt)
Zusätzlich sollte eine Schutzimpfung gegen Grippe und Pneumokokken durchgeführt werden. Beide Infektionen führen zu schweren, nicht selten tödlchen Erkrankungen. Die Grippe- oder Inflünza-Impfung sollte in den Herbstmonaten durchgeführt werden. Eine jährliche Wiederholung ist notwendig. Die Pneumokokken-Impfung schützt sie vor der häufigsten Form der Lungenentzündung (durch Pneumokokken verursacht). Sie kann ganzjährig durchgeführt werden und bietet einen Schutz für mindestens 5 Jahre.
Beide Impfungen sind in der Regel gut verträglich.
 
 
Falls Sie sich diesen Artikel ausdrucken lassen wollen benutzen Sie bitte die
Auswahl Drucksansicht
 
zurück zur Themenauswahl
 
Lebensbaum
Link zum Webdesigner
Schnupfen
Gerade in den nasskalten Monaten nimmt die Zahl der Atemwegsinfektionen deutlich zu - die Erkrankung heilt in der Regel ohne weitere medikamentöse Massnahmen aus.